Wohnhaus Marienplatz Dorfen

Das Wohnangebot am Marienplatz im Zentrum von Dorfen ist eine gemeindenahe Wohnmöglichkeit, die ein hohes Maß an selbstbestimmter Lebensführung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben eröffnet. Dorfen bietet dafür optimale Voraussetzungen. Die 14.000 Einwohner zählende Stadt verfügt über eine sehr gute Infrastruktur mit eigenem Bahnhof (Strecke München-Mühldorf), zahlreichen Geschäften, Arztpraxen, Kultur- und Freizeitmöglichkeiten.

Zwölf Frauen und Männer haben das 330 Quadratmeter große Wohnhaus im Marienhof-Gebäude im Juni 2016 bezogen. Sie wurden im Vorfeld gut auf das selbstständige Wohnen vorbereitet, beispielsweise in Trainingswohngruppen.

Die großzügige und vor allem naheliegende Infrastruktur von Dorfen bietet die besten Voraussetzungen für eine selbstständige Lebensführung der BewohnerInnen. So kann jede Person ihre persönlichen Besorgungen, zum Beispiel Lebensmittel, Kleidung oder Kosmetik selbst oder mit Unterstützung des Personals zu Fuß erledigen.

Für die Verarbeitung der Lebensmittel steht den Hausbewohnern eine große Küche zur Verfügung, in welcher sie in kleinen Gruppen oder auch alleine ihre Mahlzeiten zubereiten können. Neben Kochen, Zimmerputz und Wäschewaschen besuchen die Bewohner werktags die Algasinger Sankt Josefs-Werkstatt, welche mit Kleinbussen vom Wohnhaus nach Algasing erreicht wird.

Die zentrale Lage in Dorfen stellt ebenfalls eine große Bereicherung für Freizeitaktionen dar, da diverse kulturelle Veranstaltungen wie Märkte, Feste oder Kino in nur wenigen Gehminuten zu erreichen sind. Zusätzlich ist der Dorfener Bahnhof in nächster Nähe, sodass auch einem Ausflug nach München nichts im Wege steht.

Die Wochenenden im Wohnangebot werden nach Absprache mit den BewohnerInnen für ein breitgefächertes Programm an Freizeitaktivitäten genutzt, sowohl in nächster Nähe als auch im weiteren Umland. Dabei werden Veranstaltungen und Feste besucht oder auch Ausflüge zum Tierpark, Schwimmen oder Flughafen gemacht.

 
 
nach oben