Letzte Sitzung ihrer Amtszeit

Vor Kostenzer Kulisse (von links): Karl Engelmann, Claudia Strasser, Andreas Osner, Josef Langwieder, Thomas Limmer, Marianne Geisberger, Georg Mayer und Georg Schandl. Hinter der Kamera: Pater Augustine Annikkattu

Prior Frater Bernhard Binder hat zum Ende des "Quadrienniums", der vierjährigen Amtszeit der Pastoralräte Kostenz, Malseneck und Algasing nach Kostenz zu einer gemeinsamen Sitzung am 28. Januar geladen.

Nach der traditionellen "Kostenzer Begrüßung" begann der Tag mit einem Vortrag von Frater Thomas Väth. "Die Ethik des heiligen Johannes von Gott" wurde uns als kleines Buch ausgehändigt, welches von Salvino Leone erarbeitet wurde. Inhaltlich ging es vorrangig um das bessere Verstehen des Hospitalordens und seiner Aufgaben und Tugenden. Der Pastoralrat wurde als Brücke zwischen Mitarbeiter und des Ordens benannt und als "ethisches Gewissen jeder Einrichtung" der Barmherzigen Brüder gewürdigt. Nach einem gemeinsamen Mittagessen fanden sich die Pastoralräte zur jeweiligen eigenen Sitzung ein, bei der sich Pater Prior für die Bemühungen und Leistungen der Pastoralräte bedankte und das Engagement würdigte. Auch für Pater Prior wird ein neuer Abschnitt beginnen, da sich die Barmherzigen Brüder am 10. März zum Kapitel mit Neuwahlen treffen.

Der Algasinger Pastoralrat bedankt sich für die Einladung nach Kostenz und die vielen gemeinsamen Stunden mit Pater Prior. In den letzten vier Jahren ist viel geschehen, es wurde daran gearbeitet, die Hospitalität in den Fokus zu rücken. Das anschaulichste Ergebnis wird das neue Algasinger Leitbild sein, das am 19. März eingeführt wird.

Andreas Osner
für die Pastoralräte

nach oben